code it

Martins Tech Blog

Windows Phone 7 - meine ersten Eindrücke

Seit gestern kann ich mich nun auch in die Reihe derer einreihen, die einem Windows Phone 7 ein Zuhause bieten. Die Gründe sind recht vielschichtig: Bisher war ich Nutzer eines Mobiltelefons, das auf Windows Mobile 6.5 basierte, das nur mit Hilfe von HTC Sense bedienbar wurde. Nun scheint Microsoft mit diesem Betriebssystem endlich den Sprung in Richtung Smartphones geschafft zu haben. Andererseits finde ich es faszinierend, auch mit meiner bevorzugten Programmiersprache Anwendungen schreiben zu können, die Spaß machen - und seit Mai 2010 bin ich mit dabei, wenn es um WP7-App-Entwicklung geht.

Nun aber genug der Lobhudeleien. Wo es Sonnenseiten gibt, gibt es auch Schattenseiten.

Geplanter Start von Windows Phone 7 in Deutschland sollte der 21.10. sein und sehr erwartungsvoll wartete ich wie viele in der Community auf den Startschuss - aber nichts passierte. Nun kann man sich mit Wortspielereien aus der Affaire ziehen, aber in meinen Augen ist der Start - aus Entwicklersicht - in die Hose gegangen. Aus Anwendersicht mag das anders sein: Seit Beginn dieser Woche laufen die Windows Phone 7 Spots in den Medien und auch die Anbieter haben neben den Plakaten für das jetzt frei verfügbare iPhone 4 auch die Plakete für jegliche Art von Windows Phone 7 Geräten aufgehängt.

Aber so richtig "verfügbar" ist es trotzdem nicht. Amazon hat die Geräte so ziemlich als erster im Shop gehabt - allerdings kann man es hier nach wie vor nur reservieren, nicht aber bestellen. O2 bietet mir die Bestellung an - jedoch werde ich (wie auch schon bei der Bestellung des HD2 vor knapp einem Jahr) gefühlt hingehalten. Mit Aussagen wie "Es ist schon losgeschickt, aber wir wissen nicht mit welchem Paketdienst.", "Es ist schon losgeschickt mit DHL, aber eine Sendungsverfolgungsnummer haben wir nicht." und quasi täglichen Versprechen "...spätestens übermorgen ist es bei Ihnen..." wurde ich knapp 2 Wochen hingehalten. In den O2 Shops sieht es auch nicht anders aus: Meinen Erfahrungen zufolge dürfen die Händler nur jeweils ein Gerät bestellen und erst sobald dieses verkauft ist, ein neues nachbestellen - heißt es gibt de facto nur alle 2 Tage ein Gerät zu verkaufen. Service sieht anders aus.

Inzwischen ist trotz aller Widrigkeiten ein HTC HD7 meins. Alles in allem macht es einen guten Eindruck. Einzig: Am Gerät selbst finde ich die Abdeckung für das Akku-Fach etwas billig. Das kann HTC besser und das haben sie auch beim HD2 gezeigt. Das Betriebssystem und auch die Apps laufen flüssig. Die Registrierung als Entwicklergerät ging super. Telefonieren, SMS schreiben funktioniert wie man es von einem Telefon erwarten kann. Auch die Einrichtung der Email-Konten war recht einfach und funktionierte (zumindest bei den bekannten Providern) automatisch.

Dummerweise hat auch dieses Betriebssystem - so cool es sein mag - seine Mankos. Viele davon liegen bei Microsoft, einige könnten auch bei meinem Provider liegen: Zum einen wäre da das fehlende Copy & Paste. Ja, ich möchte gern Kopieren und Einfügen - Informationen aus Kontakten in Nachrichten, Informationen aus Internetseiten in Browser-Adressleisten oder Notizen. Zum anderen fehlt mir die Synchronisationsmöglichkeit meiner Mails und Kontakte mit Outlook. Strategie ist, "der Benutzer steht im Mittelpunkt". Ich bin ein Benutzer und ich benutze Outlook und das auch im privaten Bereich. Und nun soll ich einen Exchange-Server installieren und hosten, um meine Kontakte und Kalendereinträge sowohl auf dem Device als auch auf meinem heimischen Rechner zu haben? Das kann doch nicht euer Ernst sein! Die Alternative ist der Outlook-Connector zu meinem Live-Account. Dann habe ich zwei Kalender und zwei Kontaktlisten, die ich manuell synchron halten muss. Der Benutzer steht bei beiden Ansätzen nicht im Vordergrund, sondern wohl eher die Marketingabteilung bei Microsoft, die sowohl die Live-Dienste als auch die Umsätze mit Exchange pushen will. Schade, denn hier könnte man mit wenig Aufwand viel erreichen.

Ein weiteres Manko ist der Standard-Suchprovider im Browser. Dass es nicht Google ist, war mir fast klar - schließlich will Microsoft seine Suchmaschine Bing vorantreiben und wenn mehr Leute in Deutschland Bing verwenden (müssen), dann wird wohl auch der Crawler häufiger mal auch deutsche Seiten crawlen und die Ergebnisse besser. Aber es ist nicht Bing! Nein: Der Standard-Suchprovider ist Yahoo. Wann hat jemand von euch eigentlich das letzte Mal mit Yahoo gesucht? Und natürlich ist diese Einstellung nicht änderbar...

Dieser Post hört sich sehr kritisch an? Das scheint nur so. Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit dem Device bisher. Es gibt ein paar Mankos, von denen ich mir hoffe, dass sie sich in irgend einer Art und Weise beheben lassen - aber hier vertraue ich darauf, dass die Hersteller einsichtig werden und auf die Anwender hören - denn ist nicht der Kunde König?

[Update 03.11.2010]: Nachdem ich mich nun etwas näher mit den Hotmail-/Live-Diensten beschäftigt habe, hab ich herausgefunden, dass man seine Kontakt-Daten als CSV exportieren kann. Und somit mein Ich-lösch-versehentlich-meine-Kontakte-Problem lösen kann. Damit hab ich zumindest eine Backup-Möglichkeit - auch wenn mich an dieser stört, dass sie manuell ist.

[Update 04.11.2010]: Inzwischen hab ich auch herausgefunden, dass das Suchprovider-Problem durch meinen Mobilfunkanbieter O2 erzeugt wurde. die Devices haben zwar mehr Speicher als der Standard, dafür aber auch Yahoo statt Bing.

Kommentar schreiben

Loading