code it

Martins Tech Blog

Treffen der .NET Usergroup Dresden

Das Oktober-Treffen der .NET Usergroup Dresden wird am 27.10.2011 in den Räumen der T-Systems MMS stattfinden. Das Treffen beginnt wie gewohnt um 18:00 Uhr. Detaillierte Informationen zum Termin selbst und eine Möglichkeit zur Anmeldung finden sich auf der Seite der Usergroup.

Thematisch wird es an diesem Abend um die Neuigkeiten gehen, die Microsoft im letzten Monat auf der Build-Konferenz in Anaheim vorgestellt hat - und im speziellen um Windows 8 und die Anwendungsentwicklung für das neue Betriebssystem. Peggy und Lars werden uns durch den Abend führen und sowohl auf die Grundlagen eingehen als auch anhand von ein paar Beispielen zeigen, wie man vorgehen kann.

Im Anschluss daran wird es wieder die Möglichkeit zum gemeinsamen netzwerken geben.

Es gibt aber noch einen weiteren Grund zur Freude: Die Xing-Gruppe der .NET Usergroup Dresden hat seit heute offiziell 111 Mitglieder. Um das zu feiern sponsort Unique Software der Usergroup drei Bücher zu den Themenbereichen Webentwicklung, HTML 5 und WPF, die an diesem Abend unter den anwesenden Teilnehmern verlost werden.

Einprägsames Office365 OWA

Wer von unterwegs auf seinen Exchange zugreifen möchte und keine Lust hat, lange Mails auf dem Smartphone zu schreiben, der verwendet sicher den Outlook Web Access. Bei SaaS-Produkten wie Office365 hat man nun selbst recht wenig Einfluss auf die Konfiguration des Servers und so wird auch hier der Servername bei der Einrichtung von Microsoft festgelegt. Möchte man sich nun mit dem eigenen OWA verbinden, muss man sich diesen Servernamen merken, auch wenn man inzwischen nicht mehr die Standard-Domain verwendet, sondern die eigene Domain hinterlegt hat.

Muss man nicht, wie ich heute gelernt habe.

Zum einen vergibt Microsoft selbst einen Alias. Unter der Url http://outlook.com/contoso.com - wobei contoso.com durch die eigene Domain ersetzbar ist ;) - kann man Zugriff auf seine persönliche Instanz erhalten. Diese Url ist schon wesentlich einprägsamer als der interne Servername.

Zum anderen hat man, so man die Einrichtung für den Zugriff aus Outlook vorgenommen hat, einen CNAME-Eintrag für seine Domain vorgenommen (http://autodiscover.contoso.com). Unter dieser Url ist nicht nur das Desktop-Outlook in der Lage, die Konfiguration automatisch vorzunehmen, sondern sie erlaubt auch Zugriff auf den eigenen OWA.

Beide Möglichkeiten habe ich in der Dokumentation von Office365 nicht gefunden (zumindest den ersten hätte ich dort erwartet), aber vielleicht hab ich auch nur an der falschen Stelle gesucht.